Samita ASBL

Ani Tenzin Wangmo – Über Tod und Sterben

Geführte Meditation, Dhamma-Vortrag und Q&A

Part 1: Sunday 25th April 18.00 – 20.00 CEST – how the contemplation of death can help us focus on our path.

Part 2: Sunday 6th June 18.00 – 20.00 CEST – the 8 stages of dying according to the Tibetan tradition.

In dieser Sitzung lernen wir, wie die Meditation über Tod und Vergänglichkeit seit Jahrhunderten als Werkzeug genutzt wird, um unser Leben sinnvoll und glücklich zu gestalten. Wir lernen wie solche Kontemplationen uns helfen, unser Leben auf unsere Ziele auszurichten und unseren Fokus auf dem Pfad zu halten. Wir machen eine neunfache Meditation über den Tod, erforschen die acht Stadien des Sterbens, erfahren etwas über die Kraft des Geistes zum Zeitpunkt des Todes und sprechen ein wenig über Sterbe- und Trauerbegleitung. All dies ist auf jede Situation der Vergänglichkeit, des Verlustes oder des Übergangs anwendbar und die buddhistische Theorie und Praxis bietet verschiedene Werkzeuge, um solche herausfordernden Momente in einen fruchtbaren spirituellen Weg zu verwandeln.

Hinweis: Wir erwägen mehrere Sitzungen zu diesem Thema. Aufgrund seiner Komplexität und seiner zutiefst persönlichen Natur brauchen wir vielleicht mehr Zeit. Wir werden vielleicht nicht alles auf einmal abdecken, um Platz für einen tieferen und persönlicheren Zugang zu geben. Wenn Sie Fragen haben, die mit Vergänglichkeit, Verlust, Tod und Sterben oder Trauer zu tun haben, oder wenn Sie sich auf einen bestimmten Aspekt des Themas konzentrieren möchten, können Sie uns gerne im Voraus schreiben oder es uns während der Sitzung mitteilen.

Ani Tenzin Wangmo ist die Mitbegründerin eines slowenischen Hospizes und vermittelt die für die Hospizarbeit notwendige Ausbildung. Sie hat zwei Universitätsabschlüsse in Soziologie und Philosophie und hat während ihres Studiums an mehreren Meditationsretreats zu dem Thema Tod und Sterben teilgenommen. Ani Wangmo arbeitet seit Jahrzehnten mit alten oder sterbenden Menschen und deren Angehörigen, sowohl im buddhistischen Kontext als auch im Allgemeinen. Mehr über sie erfahren Sie auf ihrer Website

Wir sammeln Spenden für Ani Tenzin Wangmo für ihre dringend benötigten Zahnbehandlungen. Wenn Sie dazu beitragen möchten, nutzen Sie bitte unsere Spendenseite, und geben in der Betreffzeile der Spende „Wangmo“ an.

Wenn Sie bereits für den iSangha angemeldet sind, müssen Sie nichts weiter tun. Ansonsten können Sie sich hier anmelden.